Hotel Sans Souci Wien entführt in glorreiche Zeiten!

Luxus auf höchstem Niveau – so macht Reisen Spaß!

Werbung

Wien ist immer eine Reise wert, sagten unsere Freunde vor unserem Abflug und empfahlen uns wärmstens das Hotel Sans Souci – Luxus vom Feinsten. Tatsächlich waren wir vom ersten Blick fasziniert von dem feudalen Komfort des Fünf-Sterne-Hotels im siebten Wiener Gemeindebezirk. Die Außenfassade des Hotels zeugt von der traditionsreichen Geschichte des Hauses und wir fühlten uns wie auf einer Zeitreise. Der Empfang durch das Personal erfolgte sehr aufmerksam und persönlich. Generell ist der Service von überwältigender Aufmerksamkeit. Das Hotel ist brillant konzipiert und für luxusverwöhnte Gäste wie wir eine der ersten Adressen in Österreichs kulturträchtiger Hauptstadt. So wollten wir Reisen auf höchstem Niveau überall erleben, waren wir uns schnell einig.

Werbung

Sans Souci Wien - Copyright by www.sanssouci-wien.com
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+

Sans Souci Wien – Copyright by www.sanssouci-wien.com

Mein Mann hatte unsere Junior Suite direkt gebucht und so erwartete uns eine Flasche Champagner am Zimmer. Während wir den prickelnden Geschmack von Luxus auf unserem Gaumen verspürten, erkundeten wir wie neugierige Kinder unsere großzügige Junior Suite. Die Suite ist sehr trendig eingerichtet und erfüllt die höchsten Ansprüche mit exklusiven, hochwertigen Designermöbeln und kostbaren Bildern als Wandschmuck. Besonders der hellbraune Parkettboden, futuristische Leuchten und die zu Entspannung einladende Couch in ansprechenden Erdtönen gaben unserer Junior Suite einen sehr individuellen Touch, sodass wir uns von Minute zu Minute heimischer fühlten.

Werbung

Hotel Sans Souci Wien

Liebevolle Details wie der vitrinenartige Vortisch, der offene Wohnstil und die hellen, lichtdurchfluteten Räume, beflügelten mich schon am ersten Tag unserer Wien-Reise. Die freistehende Badewanne und der begehbare Kleiderschrank waren meine persönlichen Highlights. Mein Ehemann nützte inzwischen den kostenlosen WLAN Zugang.

Als wir uns endlich von unserer luxuriösen Suite trennen konnten, besuchten wir gleich gegenüber das Museumsquartier und erkundeten anschließend die Stadt zu Fuß. Mit der U2 und der U3 erreicht man alle wichtigen Sehenswürdigkeiten problemlos, aber wir genossen die Zweisamkeit und ließen unseren hervorragenden Eindruck über das Hotel bei einem Spaziergang nachwirken. Die bekannte Ringstraße mit dem Parlament, dem Rathaus und dem Burg Theater diente als solide Basis des ersten Tages.

Müde und hungrig kehrten wir ins Sans Souci zurück und aßen im „La Véranda“ : Genuss pur erwartete uns mit biologischen, saisonalen und regionalen Produkten, mit Zutaten der heimischen Bauern zubereitet. Mit Spezialitäten aus der obersten Casual Cuisine stärkten uns für den Abend, den wir zwanglos auf unserer luxuriösen Suite genießen wollten. Zuvor genehmigten uns noch einen gemütlichen Absacker an der Hotelbar. Nach der Bar genoss ich endlich das sehnsüchtig erwartete Bad in der freistehenden Badewanne. Mein Mann unterhielt sich inzwischen bestens mit dem Flachbild-Sat-TV und der iPod-Dockingstation.

Nach einer sehr entspannten Nacht in weichen Betten erwartete uns im hoteleigenen Gourmet Restaurant „La Véranda“, das wir am Abend zuvor lieben gelernt hatten, ein feudales Frühstück. Die Auswahl fiel uns schwer: Eierspezialitäten, Käseplatte, Vulcano Schinken oder lieber Vegetarisches? Zum Glück erfuhr mein Mann erst nach diesem reichhaltigen Frühstück, das dieses auf der Sommerterrasse bis 14 Uhr auf ihn gewartet hätte. Am späten Nachmittag buchte ich eine vorzügliche Massage im Sans Souci Spa mit hochwertigen Produkten der Naturkosmetiklinie Vinoble und besuchte zuvor das Fitness-Center, das rund um die Uhr geöffnet hat. Auf 60 Quadratmeter warteten modernste Fitnessgeräte und ein riesiges Sportbecken. Im Spa gibt es einen eigenen Damenbereich mit Dampfbad, das ich nicht mehr besuchen konnte.

Der Tag unserer Abreise nahte und das Sans Souci unterstrich seinen luxuriösen Charakter erneut: Mit dem Flughafentransfer reisten wir entspannt ab und schworen einander, bald wieder ins Hotel Sans Souci zu kommen.

Link: Hotel Sans Souci Wien 

Author: Schirien

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Romantischer Winkel Bad Sachsa
Romantischer Winkel in Bad Sachsa verführt mit 5-Sterne Luxus

Schließen